The Official Mikael Persbrandt Fan-Site - www.mikaelpersbrandt.de
Foto: Scanpix


HOME

NEWS

BECK 1-8

BECK 9-16

BECK 17-24

FILMOGRAPHY

THEATER

BIOGRAPHY

AWARDS+NOMINATIONS

MISCELLANEOUS

PICTURE OF THE WEEK

LINKS

SCREENSAVER

FAN-LEBEN

FAN-FICTION

FORUM

GUESTBOOK

INFO-CONTACT


MORD AN MARGARETA OBERG
Beck - I guds namn
Krimi/Crime/Drama
Sweden/Norway/Germany 2006
Deutscher Titel: Mord an Margareta Oberg
Regie/Director: Kjell Sundvall
Drehbuch/Screenplay: Rolf + Cecilia Börjlind
Länge/Length: 89 Min.

Sendetermin im ZDF:
25. November 2007 - 22.00 Uhr

Hauptdarsteller/Cast
Peter Haber.....Martin Beck
Mikael Persbrandt.....Gunvald Larsson
Marie Göranzon.....Margareta Oberg
Stina Rautelin.....Lena Klingström
Ing-Marie Carlsson.....Bodil Lettermark
Måns Nathanaelson.....Oskar Bergman
Ingvar Hirdwall.....Nachbar
Peter Hüttner.....Oljelund
Rebecka Hemse.....Inger Beck
Neil Bourguiba.....Vilhelm Beck
Elisabet Carlsson.....Lillemor Bernér
Embla Hjulström.....Simoné Bernér
Thomas Oredsson.....Sten Oberg
Stig Engström.....Erik Gindorf
Peter Eriksson.....Gösta Jansson
Kerstin Steinbach.....Andrea Lundmark
Gustav Levin.....Gustaf Lundmark
Gustav Deinoff.....Carl Borsin

Der Paparazzo Gösta Jansson wird erschlagen aufgefunden, einer Hinrichtung gleich, wie es der Gerichtsmediziner formuliert. In Janssons Jacke findet sich ein Kugelschreiber, dessen hinteres Ende ein getarnter USB-Stick ist. Die auf dem Stick gespeicherte Fotos zeigen Prominente in allen möglichen Situationen.
Gunvald, der völlig ausgebrannt ist, erscheint nicht zum Dienst. Die Chefin Margareta Oberg sucht ihn auf, um ihm zu versichern, wie sehr sie ihn, trotz seiner Eskapaden, schätzt. Am nächsten Abend ruft Margareta Oberg, die sehr bedrückt klingt, Beck an und bittet ihn um ein dringendes Gespräch. Beck verspätet sich etwas und findet Oberg angeschossen in ihrer Villa. Trotz aller Bemühungen der Ärzte erliegt sie ihren Verletzungen.
Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass Oberg zwei Prominentenfotos aus Janssons Stick an sich genommen hatte. Sie zeigen eine Freundin von ihr, die Politikerin Andrea Lundmark, zusammen mit Erik Gindorf, einem Prediger der ultrakonservativen Sekte "Lots Bruderschaft". Diese Sekte predigt Hass gegen Schwule. Diese Bruderschaft hat auch eine Abteilung für die Ausführung von Strafmaßnahmen, die für die Ermordung von mehreren Schwulen im ganzen Land verantwortlich ist.
Lundmark gibt zu, mit Gindorf eine Affäre zu haben, was aber auf keinen Fall publik werden darf, um ihre politische Zukunft nicht zu gefährden. Sie gesteht, Oberg einen Deal vorgeschlagen zu haben: die Fotos gegen belastendes Material, mit dem Oberg gegen "Lots Bruderschaft" vorgehen könne. Doch diese hatte abgelehnt.
Gunvald schleicht sich in "Lots Bruderschaft" ein, um auf eigene Faust zu recherchieren. Ein lebensgefährliches Unterfangen...

Quelle: www.tvinfo.de