The Official Mikael Persbrandt Fan-Site - www.mikaelpersbrandt.de
Foto: Scanpix


HOME

NEWS

BECK 1-8

BECK 9-16

BECK 17-24

FILMOGRAPHY

THEATER

BIOGRAPHY

AWARDS+NOMINATIONS

MISCELLANEOUS

PICTURE OF THE WEEK

LINKS

SCREENSAVER

FAN-LEBEN

FAN-FICTION

FORUM

GUESTBOOK

INFO-CONTACT


DAS SPIEL DES TODES
Beck - Gamen
Krimi/Crime/Drama
Sweden/Norway/Germany 2006
Deutscher Titel: Das Spiel des Todes
Regie/Director: Kjell Sundvall
Drehbuch/Screenplay: Rolf + Cecilia Börjlind
Länge/Length: ? Min.
Sendetermin im ZDF: 19. November 2006 - 23.00 Uhr

Hauptdarsteller/Cast
Peter Haber.....Martin Beck
Mikael Persbrandt.....Gunvald Larsson
Marie Göranzon.....Margareta Oberg
Ingvar Hirdvall.....Nachbar/Granne
Ing-Marie Carlsson.....Bodil Lettermark
Måns Nathanaelson.....Oskar Bergman
Peter Hüttner.....Oljelund
Victor Ström.....Sebastian Manell
Per Holmberg.....John Vedén
Marie Richardson.....Annika Vedén
Anna Särnholm.....Malin Vedén
Jens Hultén.....Frank Boder
Embla Hjulström.....Simone Bernér
Sebastian Ylvenius.....Hasse Ståhl
Sven Lundblad.....Jari
Ann Petrén.....Sylvie
Ewa Carlsson.....Karin Lindgren
Henrik Dahl.....Peter Wahl
Harald Lönnbro.....Jens Schonbach
Thomas Oredsson.....Sten Oberg

Politiker John Vedén, Mitglied der sozialdemokratischen Arbeiterpartei SAP und ehemaliger Sportminister, überreicht in einer feierlichen TV-Gala einen Scheck über 2 Milliarden Kronen an die schwedische Athleten-Vereinigung. Das Geld stammt von der schwedischen Lotterie-Gesellschaft, die das Geld bei Spielcasinos und Betreibern von Spielautomaten einsammelt.
Am selben Abend streift Vedén einsam durch die nächtliche Stadt und wirkt ernst und verloren. Am nächsten Morgen wird das Beck-Team über eine Leiche im Fluss informiert - vermutlich Selbstmord. Man vermutet Véden, der seit der letzten Nacht vermisst wird.
Im Gespräch mit Védens Tochter erfährt Beck, was sonst niemand wissen darf: Véden war krankhafter Spieler. In einer Videoüberwachung der Kollegen von der Stockholmer Polizei entdeckt Beck eine Aufnahme, in der Véden in besagter Nacht ein illegales Spielcasino verlässt. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Selbstmörder nicht um Véden handelt, beginnt die fieberhafte Suche nach dem prominenten Politiker. Auch ein Besuch bei Védens einsilbigen Parteigenossen hilft nicht wirklich weiter.
Der Manager des illegalen Spielcasinos, Frank Boder, berichtet Beck, Véden habe sich in letzter Zeit bedroht gefühlt, und zwar von jemandem, der in der Szene als 'Der Geier' bekannt ist. Bei ihren umfangreichen Recherchen finden Becks Kollegen heraus, dass Védens Computer überwacht wurde. Doch was könnte Véden dort verfasst oder gespeichert haben, was eine Spirale der Gewalt zur Folge hat?

Quelle: www.tvinfo.de