The Official Mikael Persbrandt Fan-Site - www.mikaelpersbrandt.de
Foto: Scanpix


HOME

NEWS

BECK 1-8

BECK 9-16

BECK 17-24

FILMOGRAPHY

THEATER

BIOGRAPHY

AWARDS+NOMINATIONS

MISCELLANEOUS

PICTURE OF THE WEEK

LINKS

SCREENSAVER

FAN-LEBEN

FAN-FICTION

FORUM

GUESTBOOK

INFO-CONTACT


DAS TOTE MÄDCHEN
Beck - Flickan i jordkällaren
Krimi/Crime/Drama
Sweden/Norway/Germany 2006
Deutscher Titel: Das tote Mädchen
Regie/Director: Harald Hamrell
Drehbuch/Screenplay: Rolf + Cecilia Börjlind
Länge/Length: 85 Min.
Sendetermin im ZDF: 12. November 2006 - 22.00 Uhr

Hauptdarsteller/Cast
Peter Haber.....Martin Beck
Mikael Persbrandt.....Gunvald Larsson
Marie Göranzon.....Margareta Oberg
Ingvar Hirdvall.....Nachbar/Granne
Ing-Marie Carlsson.....Bodil Lettermark
Måns Nathanaelson.....Oskar Bergman
Peter Hüttner.....Oljelund
Dieter Pfaff.....Kommissar Sperling
Lars Amble.....Jan Ekman
Marika Lindström.....Ingrid Ekman
Tomas Köhler.....Nils Ekmann
Hendrik Töring.....Bernt Johansson
Lena B. Eriksson.....Ylva Johansson
Jenny Hamrell.....Esmeralda (deutsches Mädchen)
Ylva Lööf.....Viola Furnäs
Elisabet Carlsson.....Lillemor Bernér
Viveca Jedholm.....Karin Norgren
Rebecka Hemse.....Inger Beck
Staffan Kihlbom.....Uno Mateg

Im unterirdischen Vorratskeller eines alten Bauernhauses in einem dünn besiedelten Waldgebiet bei Stockholm wird ein junges Mädchen tot aufgefunden. Identität unbekannt. Sie liegt dort weihevoll aufgebart und neben ihr findet sich ein Tablett mit frischem Essen.
Erschreckenderweise sagt aber der pathologische Befund, dass das Mädchen in diesem Kellerverlies verhungert sein muss. Beck und sein Team sind entsetzt und können sich die Umstände der Tat zunächst nicht erklären. In der Nähe des Kellers gibt es nur zwei Anwesen: den Hof der Familie Ekman und das Bauern-haus, zu dem auch der Vorratskeller gehört. Dessen Besitzer, Bernt Johansson, ist dort schon länger nicht mehr gesehen worden. Etwas später entdecken Beck und sein Team die Leiche von Bernt Johansson. Er hat sich in einem abgelegenen Nebengebäude erhängt. Bei dem Toten findet sich ein Abschiedsbrief, in dem er sich als Pädophiler outet und zugibt, der Mörder des Mädchens zu sein.
Bernts Schwester Ylva reagiert entsetzt auf die Selbstbeschuldigung ihres Bruders und fordert, die Echtheit des Briefes zu überprüfen. Und in der Tat stellt sich heraus, dass nicht nur der Brief gefälscht ist, sondern auch Bernt ermordet wurde. Die wenigen Personen, die im Umfeld des Verlieses leben, werden von Beck einer genaueren Prüfung unterzogen. Dabei findet er heraus, dass die Ekmans ihren geistig behinderten Sohn Nils verschwiegen haben. Offensichtlich war er öfter im Verlies. Aber bei der Befragung kann oder will Nils keine Angaben machen, ob das Mädchen da noch gelebt hat.
Dann kommt ein entscheidender Hinweis aus Deutschland. In der Sendung 'Aktenzeichen XY' wird nach dem toten Mädchen aus dem Vorratskeller gefahndet, und eine Berliner Familie meint, dass Mädchen erkannt zu haben. Beck reist nach Berlin, um seinen alten Freund Sperling in dieser Angelegenheit um Amtshilfe zu ersuchen. Mit Sperlings Hilfe ist es möglich, die Identität des toten Mädchens zu klären. Und nicht nur das: Durch Sperlings Engagement findet Beck heraus, dass zu der Zeit, als das Mädchen entführt wurde, auch Ylva Johansson in Deutschland war . ..

Quelle: www.tvinfo.de