The Official Mikael Persbrandt Fan-Site - www.mikaelpersbrandt.de
Foto: Scanpix


HOME

NEWS

BECK 1-8

BECK 9-16

BECK 17-24

FILMOGRAPHY

THEATER

BIOGRAPHY

AWARDS+NOMINATIONS

MISCELLANEOUS

PICTURE OF THE WEEK

LINKS

SCREENSAVER

FAN-LEBEN

FAN-FICTION

FORUM

GUESTBOOK

INFO-CONTACT


MIKAEL ÅKE PERSBRANDT
BIOGRAPHY


1963 - 1999 | 2000 - 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012


Downloaden oder lesen als .pdf - Adobe Reader wird benötigt - Kostenloser Download hier


Datum letzte Änderung: 9. Januar 2009

2008

Mit großem Erfolg startete am 18. Januar das samische Drama "Kautokeino opprøret" in den norwegischen Kinos. Mikael spielte in dem, nach einer wahren Begebenheit gedrehten, Film den Händler Ruth. Regie führte Nils Gaup. Am 23. wurde bekannt, dass Mikael ab Februar eine Serie für das schwedische Fernsehen drehen wird. In "Oskyldigt dömd" wird er den Strafrechtsprofessor Markus Haglund von der Universität Uppsala spielen. Die Serie hat 12 in sich abgeschlossene Folgen und soll im Herbst 2008 im schwedischen TV4 gesendet werden.

Im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele in Berlin (7. - 17. Februar) wurde "Himlens hjärta" am 10. (Weltpremiere) und am 12. in der Sektion "Berlinale Special" gezeigt. Bei einer Pressevorführung am 9., sowie zur Gala-Vorstellung am 10. war Mikael anwesend. Mit ihm waren Regisseur Simon Staho und Filmpartnerin Lena Endre vor Ort. Am 11. begannen dann die Dreharbeiten zur TV4 Serie "Oskyldigt dömd", sie sollen ca. fünf Monate dauern. In den norwegischen Zeitschriften "Mann" und "Det Nye" erschienen große Interviews mit Mikael, sowie jeweils einige Fotos. Die schwedische Gala-Premiere von "Himlens hjärta" fand am 25. im Hotell Rival in Stockholm statt. Die vier Darsteller waren ebenso dabei wie Regisseur Simon Staho. Am 29. lief "Himlens hjärta" in den schwedischen Kinos an.

Am 26. März gab es eine erste Pressekonferenz zur Serie "Oskyldigt dömd". Erste Fotos von Mikael als Professor Markus Haglund und seinen Schauspielerkollegen wurden veröffentlicht. Gedreht wird noch mindestens bis Ende Mai.

Den ganzen April und Mai über war Mikael mit den Dreharbeiten zur TV-Serie "Oskyldigt dömd" beschäftigt. Gedreht wurde hauptsächlich in Stockholm (Innenaufnahmen), die Aussenaufnahmen entstanden in Uppsala.

Den Juni nutzte Mikael ausgiebig für sein liebstes Hobby, den Motorsport. In der Klasse Sports 2000 startete er beim "Ronnie Peterson Historic Grand Prix" (6. - 8.) in Anderstorp, wo er einen Tiga SC79 steuerte und beim "Velodromloppet" (13. - 15.) auf der Gelleråsbanan in Karlskoga. Dort fuhr er in einem Royale S2000M. Als nächstes fuhr er, wie schon 2007, die "Midnattssolsrallyt" (26. - 29.), diesmal allerdings in einem Porsche 911 Targa. Die Rallye startete am 27. in Kristianstad und endete am 29. in Karlstad. Weitere Infos zu allen Rennen unter Motorsport.
Im Rahmen der vom 24. - 29. auf Fårö stattfindenden "Bergmanveckan" gab es am 26. die Weltpremiere von Jan Troells "Maria Larssons eviga ögonblick". Maria Heiskanen spielt die Titelrolle und Mikael ihren Ehemann Sigfrid.

Mitte Juli erschien eine CD auf der prominente Schweden, neben Mikael z.B. die Schauspieler Kjell Bergqvist und Stefan Sauk, Bibeltexte lesen. Zu kaufen gibt es die CD "Ord på vägen" in der Klara Kirche in Stockholm. Der Erlös kommt Obdachlosen zugute.

Während des vom 31. Juli bis 3. August stattfindenden "Lilla Filmfestivalen" in Båstad wurde noch einmal "Maria Larssons eviga ögonblick" gezeigt. Kinostart in Schweden ist der 24. September 2008. Zusammen mit dem (Auto-) Rennfahrer Pelle Svensson hat Mikael am 3. in der Prominenten-Klasse des Bootsrennens "Roslagsloppet" teilgenommen. Die beiden hatten aber Pech, da in der zweiten Etappe des Laufes die komplette Elektronik des Bootes den Geist aufgab. Am 4. erschien ein neues, von Mikael gesprochenes Hörbuch. Diesmal las er "Fursten" (Der Fürst) von Niccolo Machiavelli. Am 19. wurde "Kautokeino opprøret" als große Gala-Premiere im Stockholmer "Grand" Kino gezeigt. Anschliessend gab es eine Diskussion über die Zukunft der Sami-Kultur.

Am 1. September begannen die Dreharbeiten zu den Beck-Filmen 25 (I stormens öga) und 26 (Levande begravd), die mit großem Aufwand und Buget für das schwedische Kino produziert werden. Neben Mikael spielt natürlich Peter Haber als Beck, sowie Ingvar Hirdvall als Nachbar. Stina Rautelin soll in einem der beiden Krimis mitwirken. Regisseur für beide Filme ist Harald Hamrell. Die Dreharbeiten sollen bis Weihnachten dauern. "Everlasting Moments" (Maria Larssons eviga ögonblick) lief sehr erfolgreich auf den Festivals von Telluride (29.8. - 1.9.) und Toronto (4. - 13. Sept.). Dort wurde das Drama in der "Masters" Section gezeigt. Am 5. flog Mikael nach Toronto um den Film zu promoten, aber auch um "Gespräche" zu führen. Wie schon für "Heavens Heart" (Himlens hjärta) bekam er auch für seine Rolle in "Everlasting Moments" sehr gute Kritiken in der renomierten US Filmzeitschrift "Variety". Ebenfalls am 5. startete das samische Drama "Kautokeino opprøret" in den schwedischen Kinos. Mikael spielte dort den Händler Carl Johan Ruth. Am 16. wurde bekannt, dass "Everlasting Moments" als schwedischer Oscar-Beitrag als Bester Ausländischer Film ausgewählt wurde. Ebenfalls wurde bekannt, dass das Drama in den USA in die Kinos kommen wird. "Himlens hjärta" wurde beim Filmfestival in San Sebastian (18. - 27. Sept.) in der Reihe "Zabaltegi Pearls" gezeigt. Am 22. fand in Stockholm die große Gala-Premiere für "Everlasting Moments" statt. Mikael war ebenso anwesend, wie die beiden anderen Hauptdarsteller Maria Heiskanen und Jesper Christensen, sowie der Regisseur Jan Troell. Am 24. kam das Drama dann in die schwedischen Kinos. Mikael spielte Sigfrid, den Ehemann der Titelfigur "Maria Larsson", einen Gelegenheitsarbeiter, Frauenheld und Quartalssäufer. Von den schwedischen Kritikern bekam das Drama im Schnitt die bisher beste Bewertung für einen schwedischen Film. Ebenfalls am 24. lief im schwedischen TV4 die erste Folge der 12 teiligen Serie "Oskyldigt dömd", in der Mikael den Strafrechtsprofessor Markus Haglund spielt. Im Rahmen des Filmfestes Hamburg (25.9. - 2.10.) wurde in der Reihe "Nordlichter" am 30. "Everlasting Moments" gezeigt.

Im Oktober wurde "Everlasting Moments" auf vielen Film Festivals rund um den Globus gezeigt. Vom
6. - 30. gab es eine besondere Foto-Ausstellung im Stockholmer Nobellokal "Berns". Mehrere prominente Schweden, u.a. Mikael, hatten sich für einen guten Zweck porträtieren lassen. Die s/w Fotos konnten ersteigert werden, vom Ertrag soll der Bau einer Grundschule in Kenia finanziert werden.

Den ganzen November über war Mikael mit den Dreharbeiten zu den beiden neuen Beck-Filmen
"I stormens öga" und "Levande begravd" beschäftigt.

Im Dezember war Mikael ständig im deutschen Fernsehen präsent. Das ZDF wiederholte drei Beck-Filme. RTL sendete "Die Patin", das dreiteilige deutsche TV-Event, in dem Mikael einen russischen Mafiaboss spielte, am 14., 15. und 17. Als deutsche Erstausstrahlung sendete die ARD die schwedische Miniserie "Medicinmannen" (Codename: Medizinmann) als Vierteiler vom 25. bis 28. Und schließlich sendete das ZDF am 28., ebenfalls als deutsche Erstausstrahlung, den Thriller "Solstorm" (Åsa Larsson: Sonnensturm).
Am 11. wurde bekannt, dass "Everlasting Moments" mit vier anderen Filmen als "Bester Ausländischer Film" für einen Golden Globe nominiert wurde. Die Verleihung findet am 11. Januar 2009 statt. Mitte des Monats begannen die Vorbereitungen für die Proben zu Samuel Becketts Theaterstück "I väntan på Godot" (Warten auf Godot). Am 27. März 2009 soll Premiere auf der Großen Bühne des Stockholm Stadsteaters sein. Am 30. wurden die Nominierungen für den schwedischen Filmpreis "Guldbagge" bekanntgegeben. Neben Mikael als Bester Hauptdarsteller (es war seine vierte Nominierung) gab es sieben weitere für das Team, bzw. den Film "Maria Larssons eviga ögonblick". Soviel Nominierungen hatte vorher noch kein Film erhalten.

© Gisela Schuemann


1963 - 1999 | 2000 - 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012