The Official Mikael Persbrandt Fan-Site - www.mikaelpersbrandt.de
Foto: Scanpix


HOME

NEWS

BECK 1-8

BECK 9-16

BECK 17-24

FILMOGRAPHY

THEATER

BIOGRAPHY

AWARDS+NOMINATIONS

MISCELLANEOUS

PICTURE OF THE WEEK

LINKS

SCREENSAVER

FAN-LEBEN

FAN-FICTION

FORUM

GUESTBOOK

INFO-CONTACT


MIKAEL ÅKE PERSBRANDT
BIOGRAPHY


1963 - 1999 | 2000 - 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012


Downloaden oder lesen als .pdf - Adobe Reader wird benötigt - Kostenloser Download hier


Datum letzte Änderung: 23. Dezember 2007

2007

Im Januar war Mikael wieder für das Kinderhilfswerk UNICEF unterwegs. Diesmal reiste er nach Moldavien. Am 25. gab er gab seinem Schauspieler-Kollegen Börje Ahlstedt im Oden Teatern in Stockholm vor Publikum ein Interview zum Thema Schauspielerei. Ebenfalls am 25. hatte der neue Film von und mit Til Schweiger "One Way" Premiere in den deutschen Kinos. Mikael hatte eine kleine Gastrolle in der englischsprachigen Produktion. Am 31., während des Göteborg International Film Festivals (26. Januar bis 5. Februar) gab es eine große Pressekonferenz zum baldigen Drehstart des neuen Filmes von Jan Troell "Maria Larssons eviga ögenblick", in dem Mikael eine Hauptrolle übernehmen wird. Mikael war ebenso anwesend wie der Regisseur, weitere Schauspieler und die Produzenten.

Am 26. Februar - begannen die Dreharbeiten zu "Maria Larssons eviga ögonblick"

Am 13. März erschien in den schwedischen Tageszeitungen ein Artikel, in dem Mikael bestätigt, dass die Beckfilme 17 - 24 definitiv die letzen waren in denen er mitgespielt hat. Am 23. hatte "Beck - Den svaga länken", (der 22. Film der 24teiligen Reihe) in Schweden Kinopremiere und am 27. begannen in Kiruna die Dreharbeiten zu "Solstorm". Der Thriller basiert auf dem gleichnamigen Roman von Åsa Larsson. Mikael spielte den Pastor einer Freikirchlichen Vereinigung. Regie führte Leif Lindblom.

Am 7. April wurde im TV4 die traditionelle Sendung "Världens humorkväll" zugunsten von UNICEF ausgestrahlt. Als offizieller schwedischer UNICEF-Botschafter berichtete Mikael über seinen Besuch in Moldavien. Am 27. hatte "Gangster“ Premiere in den schwedischen Kinos. Leider bekam der Krimi, in dem Mikael einen harten Gangsterboss darstellte, ziemlich schlechte Kritiken und war nicht lange zu sehen. Regie: Steve Aalam.

Passend zum 1. Mai sendete SVT1 die TV-Fassung des Theaterstückes „Arbetarklassens sista hjältar“. Am 17. wurden die Dreharbeiten zu "Solstorm“ beendet. Am 21. berichteten die schwedischen Tageszeitungen, dass Mikael demnächst einen dritten Film mit dem dänischen Regisseur Simon Staho drehen wird. "Himlens hjärta“ soll ein Kammerspiel um 4 Personen werden. Am 26. begannen die Vorbereitungen für die Proben zu Tschechovs "Måsen“ (Die Möwe) am Elverket. Mikael wird unter der Regie von Stefan Larsson den Trigorin spielen.

Nach 60 Drehtagen wurden Anfang Juni die Dreharbeiten zu "Maria Larssons eviga ögonblick“ in Schweden beendet. Vorher gab es noch einmal eine Einladung an die Presse, um erste Eindrücke zu vermitteln. Am 2. startete Mikael als Debutant beim Rallyeklassiker "Midnattsspecialen" und erwarb damit seine Rallyelizenz. Jetzt stand seinem Start bei der am 28. beginnenden "Midnattssolsrally" nichts mehr im Wege. Der Wettbewerb wurde in historischen Sportwagen, in vier Etappen, zwischen den Städten Kristianstad und Stockholm gefahren und dauerte bis zum 1. Juli. Mikael fuhr die Rallye in einem roten Volvo PV, Baujahr 1962.

Am 1. Juli Mittags endete die viertägige "Midnattssolsally". Zielpunkt war das Armeemuseum in Stockholm. Nach einem schlechten ersten Tag mit technischen Problemen, konnte Mikael den Rückstand nicht mehr aufholen und wurde am Ende 35. von 45 verbliebenen Fahrern in seiner Klasse. Es hat ihm aber großen Spaß gemacht, und er würde im nächsten Jahr gerne wieder teilnehmen.

Nach einer Sommerpause wurden am 6. August die Proben zu "Måsen" wieder aufgenommen.
Am 8. erschien in Schweden eine Doppel CD zu Ehren des Liedermachers und Dichters Cornelis Vreeswijk, der an diesem Tag 70 Jahre alt geworden wäre. Titel: "Hommage till Cornelis". Die CD enthält 24 Gedichte, die von Mikael gelesen werden, sowie 26 seiner Lieder. Mitte des Monats wurde bekannt, das Mikael für zwei sehr unterschiedliche Produktionen vor der Kamera steht: Für "Die Patin", ein dreiteiliges deutsches RTL Event-Movie (Regie: Miguel Alexandre), in dem er den russischen Mafia-Boss Sergej Assinowitsch spielt. Erste Dreharbeiten fanden dafür in der Nähe von Paris statt. Bis November wird u.a. in München, Frankfurt und Moskau gedreht. Simon Stahos "Himlens hjärta" hingegen ist ein Kammerspiel um vier Personen, das an 18 intensiven Drehtagen entstand. Mikaels Filmpartner sind Maria Lundqvist, Lena Endre und Jakob Eklund.

Mitte September war Mikael zu Dreharbeiten für "Die Patin" in Deutschland. Am 22. hatte Anton Tschechows "Måsen" (Die Möwe) Premiere am Elverket! (gehört zum Dramaten). Alle Vorstellungen waren bereits seit Wochen komplett ausverkauft! Nach 18 monatiger Pause kehrte Mikael somit auf die Bühne zurück. Unter der Regie von Stefan Larsson spielte er den Trigorin in Tschechows Drama. Seine Partner waren u.a. Marie Göranzon, Jan Malmsjö und Ingela Olsson.

Nach nur zwei Wochen "Måsen" Spielzeit wurde Mikael krank. Daraufhin übernahm Regisseur Stefan Larsson am 9. Oktober Mikaels Rolle als Trigorin. Am 13. ließ Mikael durch seinen Anwalt mitteilen, dass er mit sofortiger Wirkung sein festes Engagement am Dramaten beenden würde. Als Grund wurde die Mitwirkung in kommenden Internationalen Filmprojekten genannt (Mikael ist 2008 bereits komplett ausgebucht) und außerdem die sich noch bis Ende des Jahres ziehenden Dreharbeiten für die deutsche Großproduktion "Die Patin", für die Mikael sich einige Wochen in Deutschland aufhielt. Am 26. flog er für einige Stunden nach Stockholm, um gemeinsam mit der Hauptdarstellerin Izabella Scorupco bei der Pressevorführung im Grand Hotel den Thriller "Solstorm" vorzustellen. Am 24. erschien die neue CD des schwedischen Rappers Petter "God Damn It". Mikael liest als Einleitung eine Erklärung von Petter.

Am 9. November wurde das Interview mit Mikael für die SVT Talkshow "Närbild" aufgezeichnet. Bei der großen TV4 "Fußball Gala" am 12. wurden wieder die besten schwedischen Spieler/innen ausgezeichnet. Mikael präsentierte die besten Stürmer Zlatan Ibrahimovic und Marta Viera da Silva. Den Guldbollen, den Mikael bereits 2005 für Zlatan als besten Stürmer entgegen genommen hatte übergab er ebenfalls an seinen "alten Freund". Am 21. sendete SVT2 die 30 minütige Talkshow "Närbild". Moderator Fredrik Sahlin sprach mit Mikael über sein Leben als Schauspieler.

Während einer Pressekonferenz am 20. Dezember gab Mikael bekannt, dass er ab Februar 2009 auf der Bühne des Stockholm Stadsteaters stehen wird. Mit Johan Rabaeus wird er Samuel Becketts "I väntan på Godot" (Warten auf Godot) spielen. Die Regie übernimmt Thommy Berggren.

© Gisela Schuemann


1963 - 1999 | 2000 - 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012